Gibt es Voraussetzungen für einen jungen Bestatter?

In diesem Interview gibt Fabian Rupprecht Hinweise, ob jemand bestimmte Voraussetzungen haben sollte, wenn er den Wunsch hat, Bestatter zu werden. Fabian Rupprecht ist seit Jahren als Bestattungsfachkraft bei Reber Bestattungen tätig und erzählt heute aus seiner eigenen Erfahrung, worauf es ankommt.

Bestatter als Beruf(ung)

Für Fabian Rupprecht steht fest: Es ist keine Frage des Alters! Wenn es so etwas wie eine Voraussetzung für diesen Beruf gibt, dann stellt sich die Frage nach der Reife und nach dem Charakter eines Menschen. Darüber hinaus spielt seine Grundeinstellung zu diesem besonderen Beruf eine große Rolle. Zudem zählt die Bereitschaft, einen solch verantwortungsvollen, aber auch abwechslungsreichen Job ausüben zu wollen. Dieser Beruf ist mehr als nur die „Versorgung von Toten“. Heutzutage erfüllt ein Bestatter viele Aufgaben – in vielen Fällen auch über die Beisetzung hinaus … Bestatter zu sein ist eine Berufung.

Gestaltung eines einmaligen Abschieds

Den Abschied von einem verstorbenen Menschen immer wieder anders und immer individuell, für jede Familie als einmaligen Moment zu gestalten, ist eine der elementaren Aufgaben eines Bestatters. Diese Herausforderung bei jedem Verstorbenen aufs Neue anzunehmen und den Angehörigen ein persönliches „Abschiedsgeschenk“ zu bereiten – das ist Teil des Lohns.

Und wie wird man Bestatter?

Am Anfang steht die Ausbildung zur „Bestattungsfachkraft“, eine sogenannte „duale Ausbildung“ – eine Kombination aus Praxis im Betrieb und Theorie in der Berufsschule. Das „Theoretische“ sind beispielsweise Gesetze, Verordnungen und Rechnungswesen.
Zusätzlich finden parallel zur Ausbildung drei überbetriebliche Lehrlingsunterweisungen (Hygienische Versorgung, Grabtechnik, Trauerpsychologie) im Bundesausbildungszentrum der Bestatter in Münnerstadt statt.
Außerdem finden im „BAZ“ weitere Kurse und Seminare zur Weiterbildung wie auch die Maßnahmen zur Meisterprüfung statt. Selbstverständlich unterstützt das Bestattungshaus Reber auch die Fortbildung zum Bestattermeister.
Wer mehr über diese Ausbildung erfahren möchte, findet Informationen unter anderem auf www.bestatter.de.

Wir sind für Sie da!

Nicht nur im Internet, sondern natürlich auch gerne persönlich:

REBER Bestattungen GmbH
Weißenburger Straße 2
76829 Landau in der Pfalz
Telefon: 06341 9226-0
Telefax: 06341 9226-12
E-Mail: info@reber-landau.de

Für weitere aktuelle Nachrichten folgen Sie uns doch auf unseren Seiten bei Facebook und Google+.
Unsere Videos finden Sie übrigens auch in unserem Youtube-Kanal.