Was sind Erinnerungsbilder?

Was-sind-Erinnerungsbilder?

Geschäftsführer Joachim Reber über „Abschied als Beginn von Erinnerung“. Ein wichtiges Element der Erinnerungskultur sind die so genannten „Erinnerungsbilder“. Diese Bildchen ermöglichen, eine Erinnerung an den Verstorbenen von der Trauerfeier mit nach Hause nehmen zu können. So bleibt der Verstorbene auch nach der Bestattung weiterhin in Erinnerung. Abschied ist der Beginn von Erinnerung Vor einiger Zeit haben wir uns im Team Gedanken gemacht, dass wir irgendeinen Claim, eine Überschrift für unser tägliches Tun bräuchten. Relativ schnell haben wir festgestellt, dass wir noch mehr als das, was wir jeden Tag tun – nämlich Menschen in einer schweren Situation bis zur Trauerfeier Weiterlesen →

Erinnerungsschmuck – nicht nur im Trauerfall

Erinnerungsschmuck - hier in Form von Ohrsteckern (Bild: schoen-e-berg)

In einem aktuellen Video zeigt Frank Schoeneberg sein Handwerk: Wunderschöne, individuelle Schmuckstücke, die an einen lieben Menschen erinnern – nicht nur nach seinem Tod. Trauerschmuck ist Erinnerungsschmuck Ob zur Verlobung oder Hochzeit [Beispielsweise mit dem Abdruck Ihrer Fingerabdrücke in Herzform], zur Geburt [Wie wäre es mit einem Fußabdruck Ihres Babys?] oder auch zu einem Freundschaftsjubiläum [Vielleicht mit einem persönlichen Anhänger?]. Es gibt so viele glückliche Momente und wunderbare Anlässe im Leben, an die sie Sie sich immer wieder zurück erinnern und für die es sich lohnt, ein solch persönliches Schmuckstück anfertigen zu lassen. Darüber hinaus schätzen wir sehr, dass die Weiterlesen →

Trauerdrucksachen richtig auswählen: Traueranzeige und Trauerkarte

Trauerdrucksachen: die Traueranzeige

Bereits im 17. Jahrhundert wurden im Rahmen der Totenmesse kleine „Totenzettel“ an die Trauergäste verteilt. Sie enthielten zumeist die wichtigsten Daten des Verstorbenen, einen Psalm oder anderen kirchlichen Spruch. Diese Tradition hat sich bis heute erhalten. Individuell und liebevoll gestalteter Trauerdruck dient auch in unserer modernen, von Computern und E-Mails geprägten Zeit, der gefühlvollen Mitteilung und Information eines Sterbefalls. Individuell gestaltete Todesanzeigen und Trauerkarten informieren sehr persönlich vom Tod eines nahestehenden Menschen. Traueranzeige in der Zeitung Eine Todesanzeige in der regionalen Presse erreicht viele Menschen. Ob traditionell oder modern: Für individuell gestaltete Traueranzeigen gibt es eine Vielzahl verschiedener Größen, Motive Weiterlesen →

Erinnerungsschmuck – ein ganz besonderes Schmuckstück

Erinnerungsschmuck

Erinnern Sie sich mit einem einzigartigen Schmuckstück. Mit einem persönlichen Schmuckstück ist meist auch eine besondere Erinnerung an einen uns nahestehenden Menschen verbunden. Es ist schön, wenn dies vielleicht sogar ein Erbstück eines verstorbenen Angehörigen ist, ein Ring, eine Uhr oder eine Kette. Wussten Sie, dass es darüber hinaus auch sogenannten Erinnerungsschmuck gibt? Dies ist ein aus dem 14. Jahrhundert überlieferter Brauch aus England. Damals wurden Gedenkringe an die Beerdigungsteilnehmer verteilt. Mehr über die Traditon des Trauerschmucks erfahren Sie bei wikipedia.de. Bei uns können Sie Ihr individuelles Erinnerungsschmuckstück anfertigen lassen. Ganz nach Ihren persönlichen Wünschen und Vorlieben, mit Gravur oder Weiterlesen →

Memoriam Garten Landau – Landschaftsgarten zur Erinnerung

Der Memoriam Garten Landau: Bequem zu erreichen und garantierte Grabpflege. Das ist Erinnerung in schönem gepflegten Ambiente. Auf dem Landauer Friedhof entsteht der erste Memoriam Garten in Rheinland Pfalz. Ein Rosengarten, mediterranes Flair oder Kunstwerke, all das gibt es im Memoriam Garten. Landau erhält im Laufe des Sommers besondere Möglichkeiten einer Beisetzung. Anonyme Bestattung oder die Baumbestattung in einem Bestattungswald sind nicht immer die Form der Beisetzung, die Menschen sich wünschen – Erinnerung ist genauso wichtig wie eine Grundsicherung der Grabpflege. Der Memoriam Garten Landau bietet hier die Lösung durch gesicherte Grabpflege. Memoriam Garten: Landau für zeitgemäße Erinnerungskultur Der Memoriam Weiterlesen →

Ein Juwel von einem Menschen

„Im Begreifen liegt der Schlüssel zu dieser besonderen Art, mit Tod und Schmerz umzugehen“, sagt Andreas Wampl. Der 43-Jährige ist Mitgeschäftsführer der Algordanza Erinnerungs-Diamanten GmbH im österreichischen Dornbirn. Nach dem Vorbild eines gleichnamigen Unternehmens in Chur (Schweiz), nutzen Andreas Wampl und Andreas Wagner-Wehrbaum die Asche verstorbener Menschen, um daraus hochwertige Edelsteine für das Andenken der Hinterbliebenen zu fertigen. Der Zeitpunkt für den Start dieser ungewöhnlichen Geschäftsidee ist günstig gewählt, denn das traditionell gefügte Weltbild europäischer Bestattungskultur ist in Bewegung: Angesichts einer steigenden Zahl alter Menschen fehlt vor allem in Großstädten der Platz für notwendige Friedhofs-Erweiterungen. Die zunehmende Zersplitterung der Familien Weiterlesen →